Schräg-Raffstore

Verdunkelung und Wärmeschutz, Abschirmen von unerwünschten Blicken und Dekoelement – Raffstores haben viele Aufgaben. Doch was ist die Lösung, wenn die Fenster nicht rechtwinklig gebaut sind? Schräg-Raffstores bzw. Schräg-Außenjalousien können die Lösung sein.

Raffstores und Außenjalousien

Raffstores und Außenjalousien sind Sonnenschutzsysteme, die außerhalb des Gebäudes angebracht werden. Beide bestehen als Kernstück aus Lamellen, die an Schienen oder Seilen geführt werden und stufenlos in jeden Winkel verstellbar sind. Andererseits können die Lamellen auch hochgefahren werden, so dass das Fenster frei zugänglich ist.

Als außenliegender Sonnenschutz reflektieren Raffstores und Jalousien die Sonneneinstrahlung bei entsprechender Einstellung der Lamellen optimal und bieten so einen wirkungsvollen Schutz vor Überhitzung durch Sonneneinstrahlung oder blendendem Licht.

Das, was Raffstores und Jalousien auszeichnet, sind die beweglichen Lamellen. Sie sorgen dafür, dass dieser Sonnenschutz so komfortabel zu handhaben ist. Die Lamellen können gezielt dafür genutzt werden, Licht hereinzulassen, wenn es gewünscht ist. Aber auch Licht nur aus einer bestimmten Richtung hereinzulassen (wenn zum Beispiel Blendeffekte vermieden werden sollen) oder die Fenster ganz zu verdunkeln. Auch, was die Wärme angeht, sind die Lamellen Universaltalente: Soll die Sonnenwärme gezielt genutzt werden, lässt man die Sonne komplett herein – soll die Wärme ausgesperrt werden, zum Beispiel mittags im Sommer, verdunkelt man einfach komplett. Hierbei sind ebenfalls diverse Zwischenstufen möglich.

Im Bezug auf Sichtschutz, sind die Lamellen genial: Von freier Sicht bis hin zu komplett Blickdicht ist alles möglich. Gerade die Zwischeneinstellungen erlauben oft eine relativ gute Sicht nach außen, während der Blick von außen nach innen versperrt bleibt. Einen Schwachpunkt haben die Lamellen jedoch: Sie sind relativ windempfindlich. Deshalb müssen die Systeme ab einer gewissen Windstärke hochgezogen werden.

Was ist der Unterschied zwischen Raffstore und Jalousie?

Das Prinzip von Raffstore und Jalousie ist gleich. Der Unterschied besteht in den einzelnen Lamellen. Die Lamellen eines Raffstores sind größer und breiter als die einer Jalousie. Zudem sind sie randgebördelt und damit stabiler. Insgesamt ist ein Raffstore somit robuster.

Was ist ein Schräg-Raffstore oder eine Schräg-Außenjalousie?

Es kommt vor, dass Fenster, zum Beispiel wegen einer Dachschräge, nicht rechteckig geformt sind. Dreieckige Fenster oder Fenster, die auf der einen Seite höher sind als auf der anderen, kommen immer wieder vor. Natürlich möchten Bauherren und Eigentümer auch für diese Fenster die Vorteile einer Außenjalousie oder eines Raffstores nutzen. Für solche Fälle gibt es sogenannte Schräg-Raffstores oder Schräg-Außenjalousien. Sie funktionieren von der Technik her ähnlich wie ‚normale’ Raffstores beziehungsweise Jalousien. Allerdings werden an der Schrägstelle immer kürzer werdende Lamellen verwendet. Diese lassen sich genauso bedienen wie reguläre Jalousien. Allerdings werden beim Hochziehen die oberen Lamellen an die Schrägseite hochgezogen. Mit Schräg-Raffstores und Schräg-Außenjalousien stehen komfortable und stufenlos verstellbare Lösungen zur Verdunkelung, zum Schutz vor Wärme und unerwünschten Blicken auch für ungewöhnlich geformte Fenster zur Verfügung.